Neues Bauvertragsrecht

Am 01.01.2018 tritt das neue Bauvertragsrecht in Kraft. In das Werkvertragsrecht des BGB werden eigenständige Regelungen für Bauverträge, Bauträgerverträge, Architekten- und Ingenieurverträge sowie Verbraucherbauverträge aufgenommen.

Dies wird erhebliche Auswirkungen auf alle am Bau Beteiligten haben. Neben den Auswirkungen auf das Nachtragswesen, wird es auch in anderen Bereichen zu erheblichen Änderungen kommen. Zudem wird die Bedeutung der VOB/B nach dem 01.01.2018 insgesamt neu zu bewerten sein, was wiederum Auswirkungen auf die vergaberechtliche Praxis haben wird.

 

 

Neues Bauvertragsrecht

Datum:  13.10.2017, 09:00 – ca. 14:00 Uhr


Ort: Wilhelmstraße 98 (Haus 12), 44649 Herne, Raum B5


 

09:00 - 10:30 Uhr    Begrüßung und Einführung in das Thema; Aufbau und Systematik des reformierten Werkvertragsrechts

10:30 - 10:45 Uhr    Kaffeepause und Diskussion

10:45 - 11:45 Uhr    Vergütungssystem des neuen Bauvertragsrechts, Absicherung und Rechtsschutz

11:45 - 12:00 Uhr    Kaffeepause und Diskussion

12:00 - 13:00 Uhr    Weitere interessante Änderungen (u. a. Änderung der gesamtschuldnerischen Haftung mit dem Objektüberwacher und Änderung der kaufrechtlichen Mangelhaftung für Baustoffe)

13:00 – 13:30 Uhr    Offene Diskussion

Anschließend gemeinsamer Imbiss

 

Referent:

Herr Rechtsanwalt Dr. Karsten Prote, GTW Rechtsanwälte für Bau- und Immobilienrecht, Düsseldorf

 

Anmeldebedingungen:

1. Für die Teilnahme an der HEITKAMPUS-Veranstaltung erheben wir eine Teilnahmegebühr von brutto 70,00 Euro pro Person.

2. Die Teilnahmegebühr wird Ihnen mit der Anmeldebestätigung in Rechnung gestellt und ist innerhalb von 7 Tagen zur Zahlung fällig.

3. Eine Stornierung der Anmeldung ist bis spätestens 7 Tage vor dem Veranstaltgungstag möglich.

4. Im Falle einer Stornierung der Anmeldung bis 7 Tage vor der Veranstaltung erstatten wir 50 % der Teilnahmegebühr, sofern bei der Stornierung die Bankverbindung mit angegeben wurde.

Seminaranmeldung