Böschungsrutschung A40

15. März 2017 | Böschungsrutschungen auf einer Länge von insgesamt 1.400 m an der BAB A40 bei Niederdorf, kurz vor der Grenze zu den Niederlanden, werden durch die HEITKAMP Erd- und Straßenbau GmbH im Auftrag von Straßen.NRW beseitigt.


Fortlaufend werden ca. 2.500 m³ Boden stufenförmig vom Böschungsfuß bis zur Dammkrone ausgeschachtet und zeitgleich wieder neu mit Schotter aufgebaut. Die erste hierfür gesperrte Anschlussstelle wird am kommenden Wochenende bereits wieder freigegeben. Die Anschlussstelle Niederdorf Fahrtrichtung Duisburg wird voraussichtlich im Anschluss für diese Arbeiten für ca. 3 Wochen gesperrt.

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.