Rückbau Rohrleitungsbrücke

20. Mai 2017 | Die ehemalige Rohrleitungsbrücke in der Nähe des Hafens Graf Bismarck in Gelsenkirchen, mit einer Gesamtlänge von 210 m Metern, wurde im Auftrag der RAG Montanimmobilien GmbH in drei Abschnitten zurückgebaut.

Die den Rhein-Herne-Kanal überspannende Stahlfachwerkkonstruktion misst eine Länge von ca. 70 m und hat ein Gewicht von 35 Tonnen. Dieser letzte Brückenabschnitt wurde heute mit einem 750 Tonnen Kran mit 42 m Wippspitzen-Ausleger ausgehoben. Um einen möglichst gefahrlosen Rückbau zu gewährleisten, wurde die Schifffahrt in diesem Bereich für 6 Stunden gesperrt. Folgend werden die Brückenteile demontiert und die Baustoffe wiederverwertet. Im Vorfeld wurde eine aufwendige Baustraßenkonstruktion erstellt, die den Lasten der eingesetzten Großgeräte Rechnung trägt und nach Beendigung der Maßnahme vollständig zurückgebaut wird.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.