Graf Moltke 3/4, Gladbeck-Brauck

 

Auftraggeber: RAG Montan-Immobilien GmbH, Essen
Auftragsvolumen: 4 Mio. Euro
Bauzeit: 25 Monate

Bauvolumen:
50.000 m³ Erdbewegung in steilen Böschungen
22.000 m³ Böden für Abdichtungsschicht liefern und einbauen
21.000 m³ Reku-Boden liefern und einbauen
5.500 m² Spundwand unter beengten Verhältnissen einbringen
1.200 m² Erstellung einer begrünbaren Steilwand
1.000 m² Gabionenwand herstellen

Um die Standsicherheit der damals übersteilen Süd-Ost-Böschung der Bergehalde Graf Moltke 3/4  in Gladbeck-Brauck zu gewährleisten, wurden die Böschungsneigungen verringert. Gleichzeitig wurden Höhendifferenzen durch Stützbauwerke wie einer Spundwand, Gabionenwand sowie durch begrünbare Steilwände ausgeglichen. Parallel war der Haldenbrand zu löschen. Hier wurde auf der Böschung mit inertem, hochverdichtet eingebautem Bodenmaterial eine Abdichtung erstellt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere die Cookies auf dieser Seite.