Erneuerung Grubenwasserleitung Concordia, OB

 

Auftraggeber: RAG Aktiengesellschaft
Auftragsvolumen: 4 Mio. Euro
Bauzeit: 23 Monate

Bauvolumen:
8 km Druckrohrleitungen bis DN 350, PE-HD inkl. Leckageortungssystem
20 km PE - Leitungen DA 50 - 110

Von dem Gelände der Schachtanlage Concordia 2/3 in Oberhausen wird durch eine zentrale Wasserhaltung Grubenwässer aus Grubenfeldern unter Tage abgepumpt, um eine negative Auswirkung auf noch aktive Bergbaubereiche zu verhindern. Diese über 60 Jahre alten Druckrohrleitungen aus Stahl und Guss wurden rückgebaut und durch neue hochwertige Rohre aus PE-HD ersetzt. Das gleichzeitig mitinstallierte Leckageüberwachungssystem – mittels Datenfernübertragung – ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung der Leitungen.
Die Verbindung und die Verlegung der PE-HD-Rohre erfolgt über ein Heizwendelmuffenschweißverfahren und über Stumpfschweißen gemäß den Richtlinien der DVS 2207-1, 2208-1, 2212-1 und der Richtlinien der DVGW.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere die Cookies auf dieser Seite.