Kernsanierung KVWL, Dortmund

 

Auftraggeber: Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe
Auftragsvolumen: 783 T€
Bauzeit: 9 Monate

Bauvolumen:
ca. 17.000 m² Gebäudefläche

Gegenstand der Ausschreibung war die komplette Entkernung eines Hochhauses mit 10 Geschossen sowie weiterer angrenzender Gebäude. Anschließend erfolgte die Sanierung schwachgebundener Asbestmaterialien.  Die Besonderheit des Bauvorhabens lag in der umfangreichen Asbestsanierung und der Entkernung von ca. 17.000 m² Bürofläche sowie Technikbereichen.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.