Kernsanierung KVWL, Dortmund

 

Auftraggeber: Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe
Auftragsvolumen: 783 T€
Bauzeit: 9 Monate

Bauvolumen:
ca. 17.000 m² Gebäudefläche

Gegenstand der Ausschreibung war die komplette Entkernung eines Hochhauses mit 10 Geschossen sowie weiterer angrenzender Gebäude. Anschließend erfolgte die Sanierung schwachgebundener Asbestmaterialien.  Die Besonderheit des Bauvorhabens lag in der umfangreichen Asbestsanierung und der Entkernung von ca. 17.000 m² Bürofläche sowie Technikbereichen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere die Cookies auf dieser Seite.